Bonbonexpress Webseite

Dies ist ein Mustertext. Füge hier deinen eigenen Text ein.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Sehr geehrter Herr Pauli

 

Vielen Dank für Ihr Schreiben! Es ist tatsächlich ein Teil der heutigen Realität, dass der

einzelne Mensch gezwungen ist, den anderen zu bekämpfen. Dabei gewinnen nicht etwa die begabten Individuen. Wer sich

gut respektive besser verkaufen kann, kommt weiter. Daneben nutzen gewisse Profiteure das System aus und hintergehen

zugleich die wirklich Bedürftigen und Engagierten.

 

Als politische Partei vertreten die Schweizer Demokraten (SD) die

Anliegen der sogenannten "kleinen Leute". Unsere Sozialwerke werden oft als Auffangbecken für Asylbewerber oder andere

Flüchtlinge missbraucht. Diese sind meistens gar nicht in der Lage, die entsprechenden Zulassungskriterien zu erfüllen.

Dagegen muss der einfache Schweizer Bürger sein gesamtes Leben auf den minimalsten Komfort reduzieren und wird dennoch

von einem Amt zum anderen gejagt. Die psychische Last ist auch nicht zu unterschätzen, wobei jeder negative Entscheid

aufs Neue verdaut werden muss.

 

In Ihrem persönlichen Fall ist die lange Bearbeitungszeit der IV eine absolute

Zumutung. Eigentlich sollte die IV während dieser Zeit verpflichtet sein, dem Klienten eine temporäre Stelle zu

vermitteln. Zudem sollten Sie für die selbstständige Tätigkeit mindestens ein Startgeld erhalten. Forschungsprojekte

von akademischen Studenten (zukünftige vermögende Leute) werden ebenfalls entschädigt. Man will schliesslich

Wachstumsförderung betreiben (ironisch). Das Argument mit den sechs Monaten zeugt von absoluter

betriebswirtschaftlicher Inkompetenz. Mancher Sozialarbeiter wäre wohl als Unternehmer innert kurzer Zeit überfordert.

Das ist aber nur eine Nebenbemerkung. In finanzieller Hinsicht können wir Sie leider nicht unterstützen. Haben Sie

schon den Kassensturz kontaktiert? Ansonsten haben Sie bereits viele Institutionen angeschrieben. Wenn Sie möchten,

können wir Ihre Geschichte in unserer Parteizeitung publizieren. Die meisten Leute haben keine Ahnung, dass solche

Fälle überhaupt existieren können. Grundsätzlich (BITTE VERSTEHEN SIE MICH NICHT FALSCH) sind Sie auf dem richtigen

Weg. Viele Leute warten auf Ihre IV-Leistung und müssen eine Überbrückungsentschädigung von der Sozialhilfe beziehen.

Aber Arbeit sollte sich auch lohnen und diese wird bei Ihnen gar nicht honoriert. Nur so können Sie von der Sozialhilfe

wegkommen (mit oder ohne IV-Entschädigung).

 

Können wir noch etwas für Sie tun? Verlieren Sie bitte den Mut nicht und

versuchen Sie, mit Bezugspersonen darüber zu sprechen. Offenbar gibt es Leute, die Ihnen helfen wollen. Manchmal muss

man sich auch ablenken können und beispielsweise einem Hobby nachgehen. Es öffnet sich immer eine Türe, auch wenn Sie

diesen Satz oft hören müssen. Wir hoffen, Ihnen mit dieser Antwort dienen zu können.

 Freundliche Grüsse

 Adrian Pulver

Schweizer Demokraten (SD)

Zentralsekretariat

Postfach 8116

3001 Bern

Telefon 031 974 20 10

Telefax 031 974 20 11

www.schweizer-demokraten.ch

Guten Tag Herr Pauli

 

Im letzten Standortgespräch habe ich Ihnen mitgeteilt, dass die Sozialhilfe eine selbständige Erwerbstätigkeit max. 6 Monat unterstützen kann. Falls die selbständige Erwerbstätigkeit innerhalb dieser Zeit nicht existenzsichernd ist, sind die betroffenen Personen dazu verpflichtet, ihre Arbeitskraft zu 100% dem Arbeitsmarkt oder den Integrationsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. In ihrem Fall läuft diese Frist per 30.04.2011 aus.

 

Da ihre selbständige Erwerbstätigkeit zur Zeit noch nicht existenzsichernd ist, haben sie im Gespräch mitgeteilt, dass sie bereit wären, zu 80% wieder am SAH-Programm teilzunehmen und die restlichen 20%, d.h. 4 Arbeitstage pro Monat, ihrer selbständigen Erwerbstätigkeit nachzugehen. Offen geblieben sind dabei die Fragen, ob diese Möglichkeit grundsätzlich besteht und ob eine Verlängerung der sozialhilferechtlichen Unterstützung dadurch möglich würde.

 

Unsere Abklärungen haben ergeben, dass Sie per sofort 80-90% und ab 01. Mai 2011 zu 100% am SAH-Programm teilnehmen müssten um ihren Anspruch auf sozialhilferechtliche Leistungen weiterhin in Anspruch nehmen zu können. Wenn sie diese Möglichkeit nicht in Anspruch nehmen möchten, erlischt Ihr diesbezüglicher Anspruch per 30.04.2011.

 

Gerne erwarte ich Ihre Antwort bis spätestens am 31.01.2011, um einen allfälligen Eintrittstermin im SAH abklären zu können. Falls ich nichts von Ihnen höre gehe ich davon aus, dass Sie die Möglichkeit ausschlagen und somit Ihren Anspruch auf sozialhilferechtliche Leistungen per 30.04.2011 aufgeben.

 

Ich wünsche Ihnen eine gute weitere Woche.

 

Freundliche Grüsse

Regionaler Sozialdienst Frutigen

Vordorfgasse 1, 3714 Frutigen

 www.frutigen.ch

DAFÜR UNTERSTÜZEN SIE ZU 100%  SOLCHE OBIEKTE WÜRDE JEDEM EMPFELEN  DAS ANZUSCHAUEN 

BIS ZU LETZT  

https://www.facebook.com/photo.php?v=10201146068967912&set=vb.1655349812&type=2&theater

Die Dame darf jedes gesetz brechen

sie kann eine firma in 6Monaten aufbauen und schwarze zahlen schreiben

Artzt zeugniesse sind bei der ungültig IV berichte kann sie nicht Lessen

30% IV angenommen aber Sie verlangt 100% arbeit man soll halt die Medikamente vertoppeln

in die SAH schicken wo die chefs mit stapler rum Fahren wenn sie nicht Mal eine prüfung haben !! da bekam ich nur die Antwort das brauchen sie Nicht!! und jeder in der Prifat wirtschaft wir erhenkt wenn er keine  Prüfungen hat

 

 

Guten Tag Herr Pauli

Habe Ihr Gesuch der zuständigen Abteilung Abklärung weitergeleitet. Diese ist nicht bereit für Investitionen, solange sich Ihr Betrieb nicht in den schwarzen Zahlen befindet. Unten finden Sie die Rückmeldung der Abteilung Abklärung.

„Der Umstand, dass der Versicherte einen neuen Zulieferer hat, ändert nichts an den Feststellungen gemäss dem Abklärungsbericht vom 7.7.2011. Die Erfolgschancen der Marktfahrertätigkeit nach allfälligen Investitionen in ein Fahrzeug richten sich nicht nach den vorhandenen Zulieferern, sondern nach dem potentiellen Umsatz. Aufgrund der vorliegenden Zahlen muss davon ausgegangen werden, dass bei einer deutlichen Umsatzsteigerung mit der vorhandenen Infrastruktur vielleicht schwarze Zahlen erreicht werden können. Erhebliche Mehrkosten durch Investitionen in ein Marktfahrzeug könnten dann aber immer noch nicht gedeckt werden. Hierzu wäre, wie bereits in besagtem Abklärungsbericht aufgezeigt, monatliche durchschnittliche Umsätze von mindestens Fr. 10,000.- notwendig.

Eine erneute Abklärung der Anspruchsvoraussetzungen bezüglich Kapitalhilfe rechtfertigt sich daher nicht. Sofern dies beantragt wird, sind massgebliche Veränderungen der Verkaufszahlen auszuweisen.“

Abteilung Abklärungen

Freundliche Grüsse

IV-Stelle Kanton Bern

Zweigstelle Thun

 

www.ivbe.ch

Ist doch schön zu sehn das sie nur geld haben wenn man schwarze Zahlen schreibt aber wenn man mit einem neuen Protukt fahrt auch wieder eine Zeiit Braucht das die leute es wiessen !! und was alles Braucht wo die herren von der IV gar keine ahnung haben OB WOL ES LEUTE WOLLEN SEIN UND SICH NOCH BERUFBERATER NEHNEN DÜRFEN UND DENEN NOCH LÖHNE BEZAHLT WENN SIE VON DER GANZEN SACHE NICHT VERSTEHN UND NICHT MAL DAS SCHWEIZER GESETZ KENNEN !!! DAS MANN BEWILIGUNGEN BRACHT SO WIE DER  MARKTHÄNDLERSCHEIN,DEN VON DEN GESUNDHEITSBEHÖRDEN  WO ALLES DEKLARIERT IST JEDES PROTUKT UND DIE ZUDATEN PLUS DAS HERSTELLER DIE AUCH ANGEGEBEN MÜSSEN SEIN !!!  Die IV Betreuer konnte man wascheinlich nirgens anderst einsetzten dafür wierd man von denen Diskrimirt !!! Und als eidgenosse muss man bei den schweizer banken kreditwürdig sein !!! ich habe es auch erlebt wenn migraten auf die Bank gehn die bekommen ohne eine sicherheit kurzer hand 10000 über dann war ich so frech und fragte die DAME wie so das sie denen jetzt so viel geld gab kam ich nur zu antwort wenn siesie nicht zurück zahlen seien noch die schweizer steuerzahler da aber die seien so dum und wiessen es nicht !! und das DANK IV BERN 

 

 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!